Projekt Beschreibung

24. März 2022

Glasfaser für Villingen-Schwenningen: Kick-off für rund 5.000 Wohnungen

Letzte Woche war es so­weit: Ver­trags­un­ter­zeich­nung im Bei­sein von Ober­bür­ger­meister Jürgen Roth für das Pro­jekt »Glas­faser für Villingen-Schwenningen«. Denn die drei größten Wohnungs­bau­un­ter­nehmen der Stadt – die »Bau­ge­nossen­schaft Familien­heim eG«, die »Wohnungs­bau­ge­sell­schaft Villingen-Schwenningen mbH« (wbg) sowie die »Bau­ge­nossen­schaft Villingen eG« – haben sich ent­schlossen, den gemein­samen Be­stand von rund 5.000 Wohnungen in den nächsten sechs Jahren an ein mo­der­nes Glas­fa­ser­netz an­binden zu lassen.

Bereits im Herbst können die ersten Mieter­innen und Mieter von dieser zukunfts­sicheren Multi­media­ver­sor­gung pro­fi­tieren – denn die Bagger werden schon bald an mehreren Bau­stellen parallel rollen. Hinter dem Pro­jekt steht eine Arbeits­ge­mein­schaft aus dem Zweck­ver­band Breit­band­ver­sor­gung im Schwarz­wald-Baar-Kreis und der Cable 4, einem mittel­stän­di­schen Medien­dienst­leister aus Baden-Württem­berg für Baden-Württem­berg. Rainer Müldner, Geschäfts­führer der wbg, bringt die Auf­ga­ben­tei­lung dieses Team­works auf den Punkt: »Der Zweck­ver­band lie­fert das Glas, also die Physik (der Infra­struktur). Cable 4 bringt das Licht, also die Produkte.«

Zu den Pro­duk­ten gehört ein brei­tes An­ge­bot an Inter­net & Tele­fon-Dien­sten, ein viel­fäl­tiges Pro­gramm an Fernseh- und Radio­sen­dern im TV-Kabel­an­schluss sowie ver­schie­dene Pay-TV-Pakete. Das be­deu­tet für die an­ge­schlossenen Haus­halte sprich­wört­lich Sur­fen, Tele­fo­nie­ren & Fern­sehen mit Licht­ge­schwindig­keit – denn der Glas­fa­ser­an­schluss bietet be­reits jetzt bis zu 1.000 Mbit/s im Down­load und bürgt für reich­lich Stei­ger­ungs­po­ten­zial in der Zukunft.

Übrigens: Auch wei­tere Haus­ei­gen­tü­mer, Ei­gen­tü­mer­ge­sell­schaften und Haus­ver­wal­tun­gen, deren Ge­bäu­de an den Aus­bau­strecken lie­gen, können sich an das Glas­fa­ser­netz an­schließen lassen. Wer jetzt han­delt, schafft für seine Haus­halte schon heute die Grund­lage für die Me­dien­welt von morgen. Denn gerade der Boom von Home­office, Strea­ming und Gaming in letzter Zeit hat ge­zeigt, dass man ohne eine zeit­ge­mäße Ver­sor­gung schlicht von gestern ist.

Hier finden Sie die Be­richt­er­stattung zum Kick-off in Villingen-Schwenningen der Zei­tun­gen »Schwarz­wälder Bote«, »Neckar­quelle« und »Süd­kurier«.