Mehr Leistung für Sie – mehr Schutz für die Umwelt!

Glasfaser & Umwelt

Technische Vorteile:

  • Die Glasfaser schafft Übertragungsraten im Giga- und sogar Terabit-Bereich.
  • Hohe Bandbreiten im Download und endlich auch im Upload.
  • Arbeiten im Homeoffice wie sonst nur im Büro.
  • Top-Stabilität: Streaming und Gaming ohne Unterbrechungen.

Vorteile für Umwelt & Nachhaltigkeit:

  • Starke Reduzierung der elektromagnetischen Strahlung.
  • Bis zu 12× geringerer Energieverbrauch als andere Netzarten.
  • Glasfaser ist umweltfreundlicher in der Herstellung als Kupferkabel. Dadurch weniger Treibhausgasemissionen mit Glasfaser.
Mehr Leistung für Sie – mehr Schutz für die Umwelt!
Glasfaser & Umwelt
Technische Vorteile:
  • Die Glasfaser schafft Übertragungsraten im Giga- und sogar Terabit-Bereich.
  • Hohe Bandbreiten im Download und endlich auch im Upload.
  • Arbeiten im Homeoffice wie sonst nur im Büro.
  • Top-Stabilität: Streaming und Gaming ohne Unterbrechungen.
Vorteile für Umwelt & Nachhaltigkeit:
  • Starke Reduzierung der elektromagnetischen Strahlung.
  • Bis zu 12× geringerer Energieverbrauch als andere Netzarten.
  • Glasfaser ist umweltfreundlicher in der Herstellung als Kupferkabel. Dadurch weniger Treibhausgasemissionen mit Glasfaser.
Umwelt

Der Kupferabbau im Bergbau ist nicht nur umweltschädlich…

…sondern verursacht auch die Ent­stehung gefährlicher Chemi­kalien und giftiger Neben­produkte. Glas­fasern hingegen werden aus umwelt­freundlichem Quarz herge­stellt, das in vielen Sand- und Gesteins­formen natürlich vorkommt. Auch die Ent­sorgung von kupfer­basierten Leitungen, wenn der Rohstoff nicht aufwendig wieder­gewonnen wird, bringt eine erhebliche Belastung für die Umwelt mit sich.

Die Informations­übertragung über Glas­fasern statt Kupfer­adern verbraucht bis zu zwölf Mal weniger Energie, da nahezu alle Zwischen­verstärker wegfallen. Reparatur­bedarf an diesen Verstärker­punkte während der Betriebs­zeit entfällt, entsprechende Tiefbau­arbeiten mit ihrer Beein­trächtigung für Anwohner und Verkehr ebenso.

Außerdem kommt es aufgrund der extrem geringen Energie zu keiner elektromagnetischer Abstrahlung, auf die man gegebenenfalls empfindlich reagiert.

Glasfaser ist gut für die Umwelt – und Ihre Gesundheit!

Technik

Kommunikationsnetze mit Glasfaser…

Das alles war gestern – denn jetzt ist Glasfaser angesagt.

…bieten nicht nur die beste Technologie bezüglich Band­breite, Über­tragungs­geschwindigkeit und Zuver­lässigkeit.

Die Informations­übertragung erfolgt in Glas­faser­netzen mit viel höheren Frequenzen. Es werden Wellen­längen genutzt, die leicht über dem sichtbaren Bereich liegen. Dadurch ist die Dämpfung sehr gering. Anders als bei kupfer­basierten Leitungen müssen die Signale nicht nach relativ kurzen Entfernungen wieder durch aktive (und damit strom­verbrauchende) Verstärker wieder­aufbereitet werden. Stand der Technik sind heute Entfernungen von mehr als 40 km ohne Verstärker oder Wiederaufbereitung. Für Glas­faser­kabel sind damit Über­tragungs­raten im Giga- und Terabit-Bereich über größere Längen kein Problem.

Sichern Sie sich jetzt Ihren Zugang zum Power-Internet der Zukunft!

Hier Verfügbarkeit prüfen
Mehr Leistung für Sie – mehr Schutz für die Umwelt!
Glasfaser & Umwelt

Keine Lust mehr auf Technik von gestern?
Ob privat (Streaming) oder beruflich (Home office), ob für Jung (Online-Unterricht) oder Alt (Video-Chats): Ohne eine gute Multimedia-Anbindung geht es nicht. Kennen Sie das auch?

Technische Vorteile:
  • Die Glasfaser schafft Übertragungsraten im Giga- und sogar Terabit-Bereich.
  • Hohe Bandbreiten im Download und endlich auch im Upload.
  • Arbeiten im Homeoffice wie sonst nur im Büro.
  • Top-Stabilität: Streaming und Gaming ohne Unterbrechungen.
Vorteile für Umwelt & Nachhaltigkeit:
  • Starke Reduzierung der elektromagnetischen Strahlung.
  • Bis zu 12× geringerer Energieverbrauch als andere Netzarten.
  • Glasfaser ist umweltfreundlicher in der Herstellung als Kupferkabel. Dadurch weniger Treibhausgasemissionen mit Glasfaser.
Umwelt

Der Kupferabbau im Bergbau ist nicht nur umweltschädlich…

…sondern verursacht auch die Ent­stehung gefährlicher Chemi­kalien und giftiger Neben­produkte. Glas­fasern hingegen werden aus umwelt­freundlichem Quarz herge­stellt, das in vielen Sand- und Gesteins­formen natürlich vorkommt. Auch die Ent­sorgung von kupfer­basierten Leitungen, wenn der Rohstoff nicht aufwendig wieder­gewonnen wird, bringt eine erhebliche Belastung für die Umwelt mit sich.

Die Informations­übertragung über Glas­fasern statt Kupfer­adern verbraucht bis zu zwölf Mal weniger Energie, da nahezu alle Zwischen­verstärker wegfallen. Reparatur­bedarf an diesen Verstärker­punkte während der Betriebs­zeit entfällt, entsprechende Tiefbau­arbeiten mit ihrer Beein­trächtigung für Anwohner und Verkehr ebenso.

Außerdem kommt es aufgrund der extrem geringen Energie zu keiner elektromagnetischer Abstrahlung, auf die man gegebenenfalls empfindlich reagiert.

Glasfaser ist gut für die Umwelt – und Ihre Gesundheit!

Technik

Kommunikationsnetze mit Glasfaser…

…bieten nicht nur die beste Technologie bezüglich Band­breite, Über­tragungs­geschwindigkeit und Zuver­lässigkeit.

Die Informations­übertragung erfolgt in Glas­faser­netzen mit viel höheren Frequenzen. Es werden Wellen­längen genutzt, die leicht über dem sichtbaren Bereich liegen. Dadurch ist die Dämpfung sehr gering. Anders als bei kupfer­basierten Leitungen müssen die Signale nicht nach relativ kurzen Entfernungen wieder durch aktive (und damit strom­verbrauchende) Verstärker wieder­aufbereitet werden. Stand der Technik sind heute Entfernungen von mehr als 40 km ohne Verstärker oder Wiederaufbereitung. Für Glas­faser­kabel sind damit Über­tragungs­raten im Giga- und Terabit-Bereich über größere Längen kein Problem.

Sichern Sie sich jetzt Ihren Zugang zum Power-Internet der Zukunft!

Hier Verfügbarkeit prüfen

Umwelt

Der Kupferabbau im Bergbau ist nicht nur umweltschädlich…

…sondern verursacht auch die Ent­stehung gefährlicher Chemi­kalien und giftiger Neben­produkte. Glas­fasern hingegen werden aus umwelt­freundlichem Quarz herge­stellt, das in vielen Sand- und Gesteins­formen natürlich vorkommt. Auch die Ent­sorgung von kupfer­basierten Leitungen, wenn der Rohstoff nicht aufwendig wieder­gewonnen wird, bringt eine erhebliche Belastung für die Umwelt mit sich.

Die Informations­übertragung über Glas­fasern statt Kupfer­adern verbraucht bis zu zwölf Mal weniger Energie, da nahezu alle Zwischen­verstärker wegfallen. Reparatur­bedarf an diesen Verstärker­punkte während der Betriebs­zeit entfällt, entsprechende Tiefbau­arbeiten mit ihrer Beein­trächtigung für Anwohner und Verkehr ebenso.

Außerdem kommt es aufgrund der extrem geringen Energie zu keiner elektromagnetischer Abstrahlung, auf die man gegebenenfalls empfindlich reagiert.

Glasfaser ist gut für die Umwelt – und Ihre Gesundheit!

Technik

Kommunikationsnetze mit Glasfaser…

…bieten nicht nur die beste Technologie bezüglich Band­breite, Über­tragungs­geschwindigkeit und Zuver­lässigkeit.

Die Informations­übertragung erfolgt in Glas­faser­netzen mit viel höheren Frequenzen. Es werden Wellen­längen genutzt, die leicht über dem sichtbaren Bereich liegen. Dadurch ist die Dämpfung sehr gering. Anders als bei kupfer­basierten Leitungen müssen die Signale nicht nach relativ kurzen Entfernungen wieder durch aktive (und damit strom­verbrauchende) Verstärker wieder­aufbereitet werden. Stand der Technik sind heute Entfernungen von mehr als 40 km ohne Verstärker oder Wiederaufbereitung. Für Glas­faser­kabel sind damit Über­tragungs­raten im Giga- und Terabit-Bereich über größere Längen kein Problem.

Sichern Sie sich jetzt Ihren Zugang zum Power-Internet der Zukunft!

Hier Verfügbarkeit prüfen